Pension MARTIN PRAHA

cz en de
61

Wenzelsplatz, Altstätter Ring

Als echtes Prager Zentrum bezeichnet man den Wenzelsplatz ( früher Pferdemarkt) und den Altstätter Ring. Die Geschichte dieser Regionen ist so lange wie die Historie Prags und die Wurzeln greifen weit vor die Zeit Karl IV. Außer dem Ständetheater findet man hier viele verlockende Geschäfte, die die Vorübergehende anziehen. Während sich rund um den Prager Meridian am Altstätter Ring über Jahrhunderte die Zeit drehte ist rund um dem Wenzelsplatz tschechische Geschichte geschrieben worden. Allen Wenden sieht schon einige Jahrzehnte der hl. Wenzel zu und beschützt unser Volk.

62

Astronomische Uhr - Aposteluhr

Eine absolut einmalige Uhr, aus deren Fenstern jede volle Stunde lebensgroße Apostel die Vorübergehenden grüßen. Der Legende nach wurde sie von Meister Hanuš im Jahre 1490 gebaut, man erzählt weiter, dass man ihn erblindet hat, um keine Zweite mehr zu bauen.

wiki

63

Karlsbrücke

Die Karlsbrücke ist vielleicht der touristisch beliebteste Platz in ganz Prag und das sicher nicht nur wegen ihrem Alter, sondern auch ganz sicher dank der Eier, die man in den Mörtel beim Bau zugegeben hat. Trotz größerer Anzahl von Touristen werden Sie sicher nicht die Zeit, die Sie mit einem Spaziergang auf dieser, fast 700 Jahre alten und 516 M langen Brücke verbringen bedauern.

64

Prager Burg - St. Veits - Dom

Die Prager Burg ist eine Sehenswürdigkeit, die Sie einfach besuchen müssen, egal welchen Interessen Sie sich widmen. Die Burg ist mit ihrer Fläche ( 570 x 130 M) im Guinnes W. Rekordsbuch als die größte Burg der Welt eingetragen. Sie ist innerhalb Jahrhunderte dank des Umbaus der ursprünglichen Burg aus dem 9. Jh. entstanden. Die Dominante der Burg ist der St. Veits - Dom. Der Bau wurde unter der Leitung solcher Größen wie Matthias von Arras, Peter Parler und später Josip Plečnik durchgeführt. Es ist der Ort, wo die Krönungskleinodien tschechischer Könige aufbewahrt sind. Die Prager Burg und der St. Veits - Dom gehören zu den Wahrzeichen Tschechiens. Hier befindet sich auch das Büro des Präsidenten wo die internationalen diplomatischen Besuche empfangen werden.

65

Goldene Gässchen, Hirschgraben

Im Areal der Prager Burg befindet sich auch das wunderschöne Goldene Gässchen, das der Rest des urzuständlichen Einbaus der Burg ist. Die Häuschen sind in eine Burgmauer eingebaut, konkret in den Bögen der Stadtmauer. Dank seiner kleinen märchenhaft schönen Häuschen ist das Goldene Gässchen einfach unvergesslich für jeden Besucher. An der anderen Seite der Stadtmauer befindet sich der Hirschgraben, der ursprünglich zur Abwehr gedient hat. In der Zeit Rudolf II. war es sogar ein Jagdrevier. Zur Zeit ist der Hirschgraben eine grüne Oase der Ruhe nur einige Meter von der Prager Burg entfernt.

66

Königin Anna Belvedere, Singende Fontäne

Das Königs Belvedere wurde im Jahr 1563 fertig gebaut und es ist im klarsten italienischen Renaissancestil außerhalb Italien erbaut. Es befindet sich in einem der Burg Gärten und wurde angeblich meist von Rudolf II. benutzt. Er hat hier ein Observatorium errichten lassen, in dem z.B. Tycho de Brahe sowie auch Johannes Kepler tätig waren. Im Garten vor dem Belvedere befindet sich die Singende Fontäne, die jeden Vorübergehenden mit ihren lieblichen Tönen betört. Diese Töne entstehen beim Einschlag der Wassertropfen in eine Bronzenschale.

67

Loreto

Loreto stellt die originaltreue Heilige Hütte im italienischen Loreto dar und erinnert an das Häuschen, wo Jungfrau Maria in Nazareth gelebt hat. Loreto ist ein sehr bedeutender Wallfahrtsort geworden. Heute gibt es hier die berühmte Schatzkammer mit der Monstranz Ausstellung. Das wertvollste Kleinod ist eine mit 6 222 Diamanten geschmückte Monstranz.

68

Petřín-Aussichtsturm

Diese verkleinerte Kopie des Eifelturms in Paris bietet eine einzigartige Aussicht auf Prag. Er wurde im Jahre 1891 erbaut und er hat lange als Funkturm des Tschechischen Fernsehen gedient. Er befindet sich auf dem Petřín Hügel, wohin Sie mit Ihrem Wagen von unserer Pension in 5 Minuten gelangen können.

69

Gemeindehaus

Das Gemeindehaus ist eines der bekanntesten Gebäuden in Prag mit starken Jugendstil Elementen von der Außenaussicht sowie auch im Interieure. Der größte Saal im Gemeindehaus ist der Smetena - Saal, wo z.B. Konzerte des Festivals Prager Frühling stattfinden. Das Gemeindehaus ist zweimal in die tschechische Geschichte eingegangen. Zum erstenmal wurde hier am 28.10.1918 die selbstständige Tschechoslowakei ausgerufen und zum zweitenmal hat sich hier im November 1989 die kommunistische Regierung mit Bürgerforumsvertreter an der Spitze mit Václav Havel getroffen.

610

Judenstadt - Josefov, Franz Kafka

Die Überreste des früheren größten Judenghetto Europas, das zweitgrößte Judenmuseum der Welt und die Person Franz Kafka locken Jahrzehntelang Abertausende Touristen aus aller Welt nach Prag. Von den Überresten des Ghettos kann man die 6 Synagogen, den alten Judenfriedhof und die eigenartige Atmosphäre sehen und erfahren.

611

Nationaltheater

Das Nationaltheater in Prag ist das bekannteste Theater in der Tschechischen Republik. Das Neurenaissance Gebäude von Josef Zítek ist eines der bekanntesten Gebäuden in diesem Land, sowohl kulturgeschichtlich als auch architektonisch. Es ist zweifellos eines der bedeutendsten Symbole der tschechischen Staatlichkeit. Das Theater ist bis heute in vollem Betrieb. Im Falle Ihres Interesses sind wir fähig Ihnen Eintrittskarten für eine Vorstellung zu besorgen.

612

St. Nikolaus-Kirche

Das Gebäude des Tempels ist der bedeutendste Hochbarockbau Prags. Es wurde innerhalb 18. Jahrhundert von Vater und Sohn Dietzenhofer gebaut. Die Ausschmückung des Interieurs ist ein Beleg der Hochbarockmonumentalität und Raffinesse mit dem Ziel, die Besucher zu verblüffen. Sehr interessant sind vor allem Pfeiler und Gesimse bedeckt mit Betonmarmor von J. Hennevogel, die Freske Verherrlichung des St. Nikolaus von J.L.Kracker am Gewölbe, die Plastiken der Kirchenväter unter der Kuppel und die Statue St. Nikolaus auf dem Hauptaltar.

613

Křižík-Fontäne

Abendliche Konzerte unter freiem Himmel in Begleitung vom rhythmisch strahlendem Wasser und einzigartigen Lichtwirkungen gehört unter Erlebnisse, die sich tief in Erinnerung prägen. Die ursprüngliche Version der Fontäne wurde vom bekannten Erfinder Franz Křižík zum Anlass der Landesausstellung 1891 realisiert. Er ergänzte so das Areal des Prager Ausstellungsgeländes, das noch vor einigen Jahren den Name Julius Fučík getragen hat.

614

Prager Kneipen, tschechisches Bier

Nach einem Tag verbrachtet mit Besichtigung der Stadt bewerten Sie sicher einen Rast in einer der renommierten Restaurants. Bier, das Tschechen seit ein paar Jahrhunderte am besten in der ganzen Welt brauen, können Sie in einigen Gaststätten für ganz günstige Preise kaufen. Das bedeutet, dass man auch im Zentrum ein Glas Pilsner Urquell für 25 bis 35 Kronen bekommen kann. Sollten wir Ihnen 3 Gaststätten empfehlen, wohin Sie immer gern zurück kehren wollte, würden es sicher das

Restaurace U Parlamentu, Valentinská 8, Praha 1

U Nováka, V Jirchářích 2, Praha 1

Restaurace U Vejvodů, Jilská 4, Praha 1

615

Kleinseitner Gässchen

Dank der langen Prager Historie kann man hier große Mengen verschiedener Baustile sehen. Unter die wunderschönsten Prager Bezirke gehört zweifellos die Kleine Seite. Außer den vielen bedeutenden Bauten, Ambassaden und Parlaments Gebäuden verzaubern Sie vor allem das das unvergessliche Stilleben und die kleinen winkligen Gässchen. Kommen Sie und genießen Sie selbst die hiesige Atmosphäre.